Briefe von der Sejereh – 1. Antwortbrief

Vorheriger Brief

23180301

 

Ich bin Tiri und wäre gerne Deine Brieffreundin. Unser Lehrer hat mir Deinen Brief gegeben. Ich werde ein ganzes (!) Jahr auf Deine Antwort warten müssen. Weil Ihr so weit weg seid. Ich bin in der zweiten Klasse, genauso wie du. Aber ich bin schon seit sechs Monaten in der zweiten Klasse. Ob ich Kamele mag, weiß ich nicht. Bei uns auf der Sejereh gibt es keine. Aber bei uns gibt es Pferde. Mein Lehrer sagt, die wären so ähnlich wie Kamele. Pferde mag ich. Lamas sollen auch so ähnlich wie Kamele sein. Die haben wir auch, aber die mag ich nicht so.

Frösche mag ich auch nicht. Bassif aus der vierten Klasse hat mir letztes Jahr einen kleinen in den Schuh gesteckt. Ich hab es erst nicht gemerkt. Das war voll eklig.

Wir haben auch ein Meeresmodul. Das mag ich aber nicht so. Ich finde Fische voll glitschig. Aber unsere Verbindungsgänge sind toll. Ich finde Schwerelosigkeit toll, da kann man immer so schön rumturnen und Blödsinn machen. Die Erwachsenen sagen zwar immer, dass wir dort nicht rumturnen sollen. Wenn die Erwachsenen beschäftigt sind, machen wir das aber trotzdem. Filme mag ich auch gerne, vor allem, wenn Tiere mitspielen. Vor allem, wenn es Pinguine sind. Aber die echten Pinguine sind natürlich viel toller. Aber mit denen dürfen wir nie schwimmen. Habt Ihr auf der Schadjara auch Pinguine? Mein Lehrer wusste es nicht.

Hier auf der Sejereh leben wir gut. Ich habe mein eigenes Zimmer. In meinem Haus wohnen wir zu sechst. Zwei Kinder, zwei Erwachsene und zwei Alte. Die beiden Alten lesen uns oft Geschichten vor. Oder erzählen selber welche. Manche davon sind toll. Andere sind langweilig. Vor allem die, wo die Erwachsenen sich streiten. Die streiten immer um so dumme Sachen. Aber bei echten Erwachsenen ist es nicht besser. Oft sind die genauso dumm wie in den Geschichten.

In einem unserer großen Module wächst ein richtiger Dschungel mit riesigen Bäumen und Lianen und einem Haufen verschiedener Tiere und Pflanzen. Es sieht sehr lustig aus, wie sich die Pflanzen winden und verknoten. Einmal haben wir in der Schule einen Ausflug dahin gemacht. Da haben wir verschiedene Käfer gesucht. Ich hatte die meisten und habe gewonnen.

Bei mir in der Schule sind wir sechzehn Kinder und ich bin die Jüngste. Aber nicht mehr lange, denn wenn ich in die dritte Klasse komme, sagt unser Lehrer, dann kommen drei neue Schüler. Da freue ich mich schon drauf. Ich mag die drei, auch wenn Buney recht anstrengend ist. Magst Du Deine Mitschüler? Ich hab mehrere, die ich nicht mag. Zaseb zum Beispiel. Der macht sich immer über meine Freundin Kasa lustig. Und das nur, weil sie rote Haare hat. Ich finde rote Haare nicht schlimm. Ich habe übrigens braune Haare und meistens zwei Zöpfe.

Wie siehst Du aus? Wie lebt Ihr auf der Schadjara?

Viele Grüße, Deine Tiri

Hier geht es zum Antwortbrief.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Roman, Sejereh abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Briefe von der Sejereh – 1. Antwortbrief

  1. Pingback: Results for week beginning 2016-05-02 | Iron Blogger Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.